Taktile Handlaufschilder

Taktile Handlaufschilder 

Taktile Handlaufschilder - das Produkt für die Barrierefreiheit

Handlaufschilder dienen bei taktilen Blindenleitsystemen als wichtige Orientierungshilfe (für Menschen mit Sehbeinträchtigung) um sich in Gebäuden und im öffentlichen Bereich zu orientieren und am Leben teilzuhaben. Sie sind für Menschen mit Sehbehinderung die klassischen Etagenwegweiser eines Stockwerks. Gelesen werden die Informationen durch Tasten mit den Händen. Bei uns finden Sie professionelle taktile Handlaufschilder in Top Qualität, durchdacht und mit System zur besseren Orientierung von blinden und sehbehinderten Menschen außerhalb ihres gewohnten Lebensbereiches.

Am Anfang von Handläufen bei Treppenaufgängen und Treppenabgängen angebracht, sind sie elementare Helfer beim Finden des gewünschten Stockwerkes. Je nach Durchmesser und Form des Handlaufes werden sie individuell gefertigt. Durch ihren hohen Kontrast (dank taktiler Oberflächen), ihre sehr gute Tastbarkeit (erhabener Profilschrift bzw. Pyramidenschrift, taktiles Braille Zeichen) und die blendfreie Umsetzung (eloxiert) leiten sie sicher und souverän Menschen, die auf Hilfe bei der Orientierung angewiesen sind. Wir bieten Ihnen hochwertige, taktile Handlaufschilder in Brailleschrift mit unterschiedlichem Material, Durchmesser und Ihrer Wunschbeschriftung für eine durchdachte Handlaufbeschriftung (Handlaufbeschriftungen individuell ist also möglich!): 

Taktile Handlaufschilder aus Kunststoff Taktile Handlaufschilder aus Kunststoff zwei farbig Taktile Handlaufschilder aus Folie zum Nachrüsten
Handlaufschild aus Kunststoff Handlaufschild aus Kunststoff, mehrfarbig (bicolour) Handlaufschild aus Folie (Aufkleber)
Taktile Handlaufschilder aus Edelstahl Taktile Handlaufschilder aus Aluminium Taktile Handlaufschilder Beratungsservice
Handlaufschild aus dem Metall Edelstahl Handlaufschild aus Aluminium (Alu)
Support und Hilfe - wir sind gerne für Sie da!


Unser Versprechen

Wenn Sie Ihre taktilen Handlaufschilder bei uns kaufen, erhalten Sie geprüfte Qualitätsware:

  • Produktion nach DIN 32976
  • Sonderzeichen und individuelle Texte nach Ihrem Wunsch möglich
  • geeignet für innen und außen
  • schlagfest, bruchfest, kratzfest und abriebfest 

 

Bestellung und Anfrage

Bestellen können Sie per E-Mail. Der Versand unserer Standwardware erfolgt i.d.R. innerhalb von zwei Werktagen. Bei Fragen, speziellen Wünschen zu taktilen Produkte (n) oder Anforderung eines jeweiligen Angebotes sind wir gerne für Sie daBitte beachten Sie: Auf Anfrage bieten wir Ihnen auch barrierefreie Handlaufschilder langnachleuchtend für einen runden Handlauf bzw. Handläufe an oder produzieren nach Ihren Vorgaben. Unsere Angebote sind für Sie kostenlos.

Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen einen unserer starken Partner für die Montage (Moedel Montageservice). Weitere Elemente aus unserem Sortiment, wie z. B. Bodenindikatoren (Noppen, Leitstreifen), Grundrisspläne usw. für ein barrierefreies Leitsystem, finden Sie auf unserer Infoseite Blindenleitsysteme.

Für uns ist die technische Einhaltung aller gültigen Normen und Gesetze (gemäß DIN-Norm Deutschland DIN 18040, Österreich Ö-NORM 2102, Richtlinie Schweiz VSS - Norm SN 640 852) selbstverständlich, sodass Sie unsere Produkte bedenkenlos im öffentlichen Raum zur Beschriftung eines Handlaufs einsetzen können. Dies gilt nicht nur für eine Handlaufbeschilderung sondern für unsere komplette Produktion, siehe auch unsere Startseite zum Thema im www, Taktile Leitsysteme. Bitte beachten Sie, dass Sonderanfertigungen (individuelle Beschriftungen, eigene Farben (colour)) von der Rückgabe ausgeschlossen sind. 

Wissenswertes über Handläufe

Kontrast

Um auch für Sehbehinderte gut wahrnehmbar zu sein, müssen Informationen kontrastreich (kontrastierend) gestaltet sein. Der sogenannte Leuchtdichtekontrast gibt an, welche Kontrastwirkung durch das Nebeneinander von Flächen mit unterschiedlicher Leuchtkraft entsteht. Je stärker der Unterschied, desto besser erkennbar ist der Inhalt. Dabei sind es keineswegs Signalfarben, die immer am deutlichsten wahrgenommen werden. Blendungen, Spiegelungen und Schattenbildungen sind zu vermeiden.

Schriftart und Schrifthöhe einer Braillebeschriftung

Informationen für sehbehinderte und blinde Menschen sind in Brailleschrift, erhabener Profilschrift durch Sonderzeichen und Piktogramme darstellbar. Dabei ist eine serifenlose Schrift vorzuziehen. Gute Lesbarkeit erzielt man mit dunkler Schrift auf einfarbigem, hellem Untergrund. Abhängig vom Betrachtungsabstand ist eine ausreichend große Schrift zu wählen. Wir setzen standardmäßig die im Auftrag des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes entstandene Schriftart ein, die den Anforderungen in allen Punkten entspricht (DIN 32976).

DIN 32976

Sie beschreibt die Anforderungen und Maßangaben für Dokumente bzw. Produkte mit Blindenschrift damit diese von Blinden und Menschen mit Sehbehinderung auch gut gelesen und wahrgenommen werden können.

Pyramidenschrift

Die Pyramidenschrift (auch Prismenschrift oder Profilschrift genannt) ist eine erhabene Schrift, die getastet und von Sehenden auch gelesen werden kann. Ihren Namen verdankt Sie Ihrem Aussehen. Jeder einzelne Buchstabe läuft nach oben hin leicht spitz zu, damit dieser auch gut ertastet werden kann. Nicht jeder Mensch mit Sehbehinderung kann die Brailleschrift lesen, somit kommen auf taktilen Produkten oft die Pyramidenschrift und die Brailleschrift zum Einsatz. 

Blindenschrift

Blindenschrift ist ein Überbegriff, der alle Schriftzeichen bezeichnet, die von Blinden gelesen (getastet) werden können. Oft wird hier aber die Brailleschrift gemeint, diese besteht aus maximal sechs Punkten. Je nach Buchstaben werden aus diesen sechs Punkten bestimmte Punktmuster erstellt und können somit getastet und gelesen werden.

Taktile (erhabene) Darstellung

Bei blinden Menschen sind der Tast- und der Hörsinn oft stärker ausgeprägt. Dies machen sich Architekten und Bauherren zu Nutze und setzen taktile Informationen als Orientierungshilfe ein. Taktile Informationen werden über verschiedene Kanäle wahrgenommen: mit den Fingern (z. B. Taktile Handlaufschilder "lesen"), Händen, dem Langstock oder den Füßen. 

Blendung

Wir achten bei der Herstellung darauf, dass unsere taktilen Handlaufschilder so wenig wie möglich auf Blendung reagieren. Bitte achten Sie auch bei der Anbringung darauf, dass Sie dies berücksichtigen. Es hilft die beste Kennzeichnung nichts, wenn sie nicht sichtbar ist weil sie durch Position, Ort oder Winkel nicht gesehen und damit nicht wahrgenommen werden kann.

Allg. Information zum Eingangsbereich

Der Eingangsbereich muss leicht auffindbar und barrierefrei zugänglich sein. Taktile Wegepläne mit Reliefdarstellung geben an erster Position einen Überblick, der durch Taktile Handlaufschilder auf dem späteren Weg vertieft bzw. fortgeführt wird. Entdecken Sie weiterführende Informationen auf unserer Seite Barrierefreier Leitfaden.

Zuletzt angesehen