Taktile Bodenindikatoren

Taktile Bodenindikatoren 

Taktile Bodenindikatoren (auch Bodenmarkierungen)

Taktile Bodenindikatoren sind Elemente, die direkt auf den Boden aufgebracht werden und bestehen aus runden Noppen und länglichen Leitstreifen. Sowohl Noppen als auch Leitstreifen dienen der Orientierung von Blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen. Als wichtige Orientierungshilfen müssen sie sich entsprechend von ihrer Umgebung abheben. Dies geschieht durch Höhe (taktiler, spürbarer Widerstand bei Berührung durch Taststock oder den Füßen) und durch die Farbe (hoher Kontrast durch unterschiedliche Farbe zur Umgebung).

Taktile Bodenindikatoren sind somit ein wichtiger Bestandteil einer barrierefreien Wegeführung und erhöhen die Sicherheit und die Selbständigkeit für sehbehinderte Menschen und Blinde. Mittlerweile ist bei vielen Menschen das Bewusstsein verankert, Menschen mit Behinderung im öffentlichen Verkehrsraum und somit am Leben teilhaben zu lassen. Am Anfang war aber das Behindertengleichstellungsgesetz nötig, um die ersten Schritte für eine barrierefreie Zukunft aufzuzeigen. Das Gesetz verlangt die Barrierefreiheit, zumindest im öffentlichen Raum, wie z. B. Schulen, Gemeinden, Ämter oder Kliniken. Mittlerweile bauen so gut wie keine öffentliche Auftraggeber ohne einem taktilem Leitsystem und schaffen somit Räume, die keine Barrieren mehr aufweisen (= Nullbarriere).

Erklärung der Begrifflichkeiten

Leitstreifen = taktile Bodenindikatoren

Leitstreifen (auch Begleitstreifen oder Bodenleitlinien) dienen
der Leitung, Auffindung, Führung und Orientierung zu den
entsprechenden Zielen wie z. B. Eingang, Ausgang, Treppen,
Aufzügen usw.  

Taktile Leitstreifen sind mindestens drei-reihig
nebeneinander
 (Rippen, Rillen) in Hauptgehrichtung als Linien
anzuordnen und müssen sich taktil (tastbar) und visuell
(Kontrast zur Umgebung) abheben.

Menschen die auf Hilfe bei der Orientierung angewiesen sind
erkennen dadurch in welche Richtung der Weg führt.

Aufgrund des besseren Kontrastes empfehlen wir die 
Verwendung der einzelnen Produkte und nicht die Verwendung
von Platten.

Noppen = taktile Bodenindikatoren

Noppen dagegen werden zu Aufmerksamkeitsfeldern 
zusammengefasst (mehrere Noppen oder Noppenplatten bilden
ein Aufmerksamkeitsfeld) und haben eine Sperrfunktion bzw.
Warnfunktion und schützen somit vor Gefahren oder erhöhen
die Aufmerksamkeit.

Als Abzweigefelder eingesetzt, weisen sie auf einen
Richtungswechsel hin, als Warnfelder warnen sie Besucher
vor Hindernissen wie z. B. Treppenabgang o. ä.

Die Noppen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer
Noppenstruktur und ihrem Durchmesser (25 bzw. 35 mm).

 

Material, Farben und Montage

Bei uns finden Sie Bodenindikatoren aus :

  • Kunststoff (Polyurethan)
  • Edelstahl oder
  • Edelstahl mit Kunststofffüllung

Als Standard Farben stehen Ihnen zur Auswahl:

  • schwarz
  • weiß
  • gelb
  • rot
  • grau und
  • schwarz

Bei uns finden Sie

  • Bodenindikatoren zum Aufkleben 
    (diese werden überwiegend im Innenbereich verwendet) und
  • Bodenindikatoren zum Schrauben 
    (Verwendung meist im Außenbereich)

Experten - Tipp: Sparen Sie sich bis zu zwei Drittel der Zeit beim Verlegen mit unseren Express-Verlegeschablonen. Auf diesen ist der Kleber bereits angebracht und Sie müssen diesen nicht einzeln aufbringen.

 

Moedel als Ihr starker Partner im Bereich Barrierefreiheit 

Wir bieten Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung durchdachte, tastbare und visuelle Bodenleitsysteme mit Noppen und Leitstreifen in unterschiedlichen Farben, Größen und unterschiedlichem Material an und beraten Sie gerne. Unsere Systeme werden Anforderungen für den Außenbereich ebenso wie für den Innenbereich gerecht. Anfragen können Sie unsere Artikel per E-Mail oder per Telefon. Wir bearbeiten Ihre Anfrage gerne und beraten Sie bei der Suche nach einem geeigneten taktilen Bodenleitsystem! Eine Übersicht aller barrierefreien Leitelemente finden Sie hier (inkl. Handlaufschilder, Profile, Handlaufbeschriftung, Treppenmarkierungen usw.). Wir freuen uns auf Sie!